SelfGTR Logo KapitelseiteSelfGTR KapitelseiteGrafik KapitelseiteDas Textdisplay
TextseiteAusgabebefehle
vorige SeiteTextseiteEingabebefehle 
 
Gliederung:Folgende Themen werden behandelt:
zum Anfanghochrunter

1. Textdisplay zurücksetzen ( ClrText )

Meist möchte man vor Beginn einer Ausgabe sicherstellen, dass das Display komplett gelöscht ist.
In diesem Fall bietet sich ClrText an.

Nachdem das Textdisplay gelöscht wurde, wird Fließtext wieder auf der ersten Zeile fortgesetzt.

Ort:ClrText

Syntax:ClrText

Beispiel:ClrText
"ICH STEHE AUF DER 1. ZEILE"




zum Anfanghochrunter

2. Fließtext ( " )

Fließtext wird in Anführungszeichen eingeschlossen. Der enthaltene Text wird dann auf der nächsten freien Zeile ausgegeben.
Falls mehr Zeichen eingegeben werden, als auf eine Zeile passen (21 Zeichen), wird der Text in der nächsten Zeile fortgesetzt. Sollte das gesamte Display "vollgeschrieben" werden, wird automatisch nach unten gescrollt.

Mit dieser Variante können allerdings keine Variablen angezeigt werden.

Ort:"

Syntax:{Blue / Orange / Green} "Text"

Beispiel:"LEVEL 1"

stellt den Text LEVEL 1 dar


Beispiel:Orange "U=πR2"

der Text U=πR2 wird rot ausgegeben


Beispiel:"I
LOVE
YOU!"

Innerhalb des Fließtextes kann auch die Zeile gewechselt werden.
In diesem Fall wird das Programm vom Disponse-Zeichen aber nicht angehalten.



zum Anfanghochrunter

3. Text an bestimmten Koordinaten einfügen ( Locate )

Der eigentliche Vorteil des Darstellens von Text an bestimmten Koordinaten ist der, dass man auch Variablen anzeigen kann.
Zeichen, die nicht mehr auf eine Zeile passen, werden nicht angezeigt.
Auf der unteren Reihe (Reihe 8) kann nichts angezeigt werden.

Ort:Locate

Syntax:Locate <Spalte>,<Reihe>,["Text" / Variable]

Parameter:Spalte: Wert oder Variable (ganze Zahlen von 1 bis 22)
Reihe: Wert oder Variable (ganze Zahlen von 1 bis 7)

Beispiel:Locate 3,4,"LEVEL 1"

stellt den Text LEVEL 1 3 Zeichen von links und 4 Zeichen von oben dar


Beispiel:Locate K,N,U

zeigt den Wert von der Variable U in der N. Reihe ab dem K. Zeichen an


Beispiel:ClrText
" ":" ":Orange " ":Green " "
Locate 3,2,"BLAUER TEXT"
Locate 3,3,"ROTER TEXT"
Locate 3,4,"GRUENER TEXT"

Eigentlich kann man für die Ausgabe mit Locate keine Farbe definieren.
Mit diesem Trick kann man aber wenigstens zeilenweise verschiedene Farben festlegen:
Einfach einen bunten leeren Fließtext schreiben, dann werden Locate- Ausgaben der Zeilenfarbe angepasst



zum Anfanghochrunter

4. Zwischenergebnis anzeigen ( Disponse-Befehl )

Das aktuelle Zwischenergebnis kann mit dem Disponse-Befehl () angezeigt werden.
Dazu wird ggf. vom Grafikdisplay ins Textdisplay gewechselt.

Mehr TextseiteInformationen zum Disponse-Befehl entnehmen Sie bitte dem Kapitel Einführung.

zum Anfanghochrunter

SelfGTR Version 5.23 vom 04.10.2007© 2002 - 2007 Ronny Scholz